Sondershäuser Verband 2017-09-30T10:53:18+00:00

Sondershäuser Verband

Der Sondershäuser Verband Akademisch-Musikalischer Verbindungen ist ein Dachverband musischer Studentenverbindungen in Deutschland und Österreich, die gemeinsam singen, musizieren und Theater spielen.

Die Gründung – München und Berlin

AGVer sind im Leben nicht allein. Der Akademische Gesangverein war in seinen Gründungsjahren Teil einer akademischen Sängerbewegung – in vielen deutschsprachigen Universitätsstädten wurden ähnlich ausgerichtete Verbindungen gegründet.

Logo des Sonderhäuser Verbands

Logo des Sonderhäuser Verbands

Auf dem ersten deutschen Sängerfest, das 1865 in Dresden stattfand, begegneten sich Mitglieder der Akademischen Liedertafel Berlin und des Akademischen Gesangverein. Aus diesem Treffen und den dabei entdeckten Gemeinsamkeiten entstand 1867 ein Kartellvertrag zwischen der ALT Berlin und dem AGV München, der die Keimzelle des Sondershäuser Verbandes darstellt. In schneller Folge traten weitere Verbindungen bei, so daß schon 1892 ein Sängerfest für alle akademisch-musischen Verbindungen eingerichtet wurde. Als Veranstaltungsort wählte man die thüringische Residenzstadt Sondershausen. Die Begeisterung der akademischen Sänger für die Feste in Sondershausen wurde schnell so groß, daß man den Kartellverband schließlich nach der Stadt benannte: Der Sondershäuser Verband war geboren.

 

Die Mitglieder

Dem Sonderhäuser Verband gehören derzeit 23 farbenführende Verbindungen an, die überwiegend zugleich Frauen und Männer aufnehmen.