Verbindung2018-06-13T10:56:58+00:00

Akademischer Gesangverein (AGV)

Der AGV ist trotz des untypischen Namens eine richtige Studentenverbindung mit Studentenwohnheim in der Münchner Innenstadt. Unser Dachverband ist der Sondershäuser Verband (SV), in dem nur musische Verbindungen Mitglied sind.

Ins Leben gerufen wurde der AGV 1861 von jungen Sängern einer Akademischen Liedertafel, die feststellten, dass nichts so sehr verbindet wie eine gemeinsame Liebe zur Musik. Um diesem Verbundenheitsgefühl Ausdruck zu geben, gründeten sie den Akademischen Gesangverein als bewusst musische Studentenverbindung, die nun seit über 155 Jahren künstlerisch interessierte Studenten und Studentinnen unter ihrem Dach beherbergt.

Studentenverbindung AGV

Der AGV im Campusmagazin des BR

Der Bayerische Rundfunk hat uns in unserer Scholastika besucht. Das Reporterteam wollte wissen, was eine Studentenverbindung ausmacht und welchen Prinzipien der AGV sich verpflichtet. Dabei räumten einige Bundesbrüder mit typischen Vorurteilen gegenüber Studentenverbindungen auf.

 Nicht schlagend, nicht farbentragend, unkonfessionell und unpolitisch

Im „Verbindungsjargon“ beschrieben, sind wir eine nicht schlagende, nicht farbentragende, unkonfessionelle und unpolitische Verbindung. Das heißt übersetzt, dass wir uns nicht duellieren und auch keinen Wichs, Tönnchen und Bänder tragen. Was es bei uns nicht gibt und nie gab, ist eine monokulturelle politische und religiöse Ausrichtung. Unsere Mitglieder kommen aktuell aus achtzehn Ländern der Erde und was sie glauben oder wählen ist ihre Privatsache. Wir respektieren persönliche Gefühle und Überzeugungen, allerdings waren und sind diese niemals unser Vereinsziel. Damit sind wir natürlich auch (seit Gründung) offen für ausländische Studierende. Vermutlich auch aufgrund unserer gesellschaftlich liberalen und musischen Ausrichtung haben wir weiterhin einen konstanten Zustrom interessanter Studenten und sind heute auch Deutschlands größte Studentenverbindung.

Für uns leitet sich der Inhalt des Wortes „Verbindung“ direkt aus der gemeinsamen Arbeit in Musik & Theater ab. In der musischen Betätigung mit Gleichgesinnten, ergibt sich echte Verbundenheit, die im Idealfall ein Leben lang hält. Damit hoffen wir eine interessante, inspirierende und offene Atmosphäre anzubieten, die Studenten aller Fachrichtungen anspricht.

Fuxen, Burschen und Alte Herren

Studentenverbindung Innenstadt München 2017

Die Aktivitas im Sommersemester 2017

Wie bei anderen Verbindungen gibt es bei uns Fuxen, Burschen und Alte Herren, wir veranstalten Kneipen und feiern gemeinsam. Unter der Woche bietet der tägliche Mittagstisch im zweiten Stock der Scholastika eine gute Möglichkeit sich auch Werktags zu treffen. Die Bewirtung erfolgt hierbei durch das traditionelle Wirtshaus Haxnbauer. Ein günstiges Wohnheim bietet darüber hinaus die Möglichkeit, voll in den AGV einzutauchen und das nur fünf Minuten vom Marienplatz.

Mitglieder der Verbindung „Akademischer Gesangverein“ können männliche Studenten werden, unsere Aktivitäten sind hingegen für alle Interessierten offen. Vereinsziel des AGV ist es, allen Münchner Studentinnen und Studenten (und auch einigen älteren Semestern) Plattformen für musische Betätigung zur Verfügung zu stellen.

Augenblicklich zählen wir über 80 Aktive, darunter 20 Fuxen und circa 650 Alte Herren.

Das Wohnheim der Studentenverbindung

Unser Vereinshaus Scholastika besitzen wir bereits seit 1890. Im Jahr 1961 beschlossen wir, ein privates Studentenwohnheim für die Künstler und Musiker im AGV einzurichten, das sich seitdem als Inkubator unserer Aktivitäten erwiesen hat. Neben der zentralen Lage inmitten der Münchner Altstadt, bieten unsere zahlreichen Probenräume im zweiten und dritten Stockwerk eine fantastische Möglichkeit für unsere Kunst- und Musikstudenten sowie musikinteressierten Studenten anderer Disziplinen. Von unseren Mitbewohnern erwarten wir unsere Vereinsarbeit in den Chöre, Orchestern, der AGV Bigband oder Theatergruppen zu unterstützen. So kommen neben den in Musik und Theater engagierten Mitgliedern häufig auch unsere Dirigenten, künstlerischen Leiter oder Vereinsvorstände aus dem Wohnheim. Für unsere Musikstudenten bieten die zahlreichen Ensembles des AGV neben dem günstigen Wohnraum, ideeler und finanzieller Unterstützung und zentralen Proberäumen, eine sehr gute Möglichkeit ihre Erfahrungen in der musikalischen Leitung auszubauen. Im Augenblick können wir 17 Zimmer anbieten, die sich regen Zuspruchs erfreuen. Um eines der Zimmer zu beziehen, musst Du Mitglied der Aktivitas des AGVs sein.

Bei Interesse kontaktiere

  1. die Aktivitas, um Dich über die Verbindung zu informieren und
  2. die Geschäftsstelle, um Dich auf die Warteliste setzten zu lassen.

Mitglied im AGV werden

Aktivitas des AGV im SS17

Die Aktivitas im Sommersemester 2017

Passt du zum AGV und der AGV zu dir?

Da es keinen typischen AGVer gibt, mußt Du es selbst herausfinden. Wenn Du musisch interessiert bist und ein gleichgesinntes Umfeld suchst, ist der AGV aus unserer Sicht ein tolles Angebot. Aufnahmebedingung: Du bist männlicher Student an einer der Münchner Hochschulen. (Falls nicht bist Du herzlich als Mitglied unserer Ensembles willkommen.)

Natürlich sollte Dich der Verbindungsgedanke ebenfalls ansprechen. Die Mehrzahl der AGVer suchte ursprünglich allerdings keine Studentenverbindung – der AGV ist nicht der typische Ball der einsamen Herzen, wie es andere Verbindungen oft sind („Ich bin neu in der Stadt“). Zumeist kommen AGVer über ihr Interesse zu uns und finden dann, dass sich der Verbindungsgedanke automatisch ergibt. „Ich habe hier über die gemeinsamen Interessen die Leute gefunden, die ich sowieso gerne getroffen hätte“, ist ein typisches Zitat.

Mangelndes musisches Talent ist übrigens kein Hinderungsgrund, geschätzte 10-20% der AGVer sind bekennend musisch unbeleckt, schätzen aber das Verbindungsziel und unterstützen durch Vorstandsarbeit oder Ähnliches.

Der berühmte Physiker Max Planck hat sich als junger Student für den AGV entschieden. Lies jetzt seinen Erfahrungsbericht.

Lese hier den Erfahrungsbericht von Max Planck

Der AGV im Campusmagazin des BR

Ein Leben lang Studentenverbindung

Aktive & Philister

Wenn Du in den AGV eintrittst, bist du zunächst ein sogenannter Fux. So werden die Mitglieder im ersten Jahr genannt, in dem sie die Verbindung kennenlernen. In dieser Zeit kümmert sich der Fuxmajor (bei uns übrigens oft schon ein Alter Herr) um die Fuxen, erklärt ihnen die Geschichte, führt sie ein und schaut, dass sie heimisch werden.

Nach Ablauf des ersten Jahres wirst Du, wenn Du als Fux und Verbindung finden, dass sie zueinander passen, geburscht. Du bist nun ein vollwertiges Mitglied der Aktivitas des AGV und kannst damit auch Vorstandsämter übernehmen.

Mit Beendigung des Studiums, bzw. einer Promotion machst du nicht nur in Deinem beruflichen sondern auch im Verbindungsleben einen wichtigen Schritt: Du verläßt die Aktivitas und wirst vom Philisterium des Akademischen Gesangverein aufgenommen. Du bist damit (lange vor dem ersten grauen Haar) ein „Alter Herr“. Dem Philisterium gehörst du dann bei, bis wir am Vereinsgrab auf dem südlichen Friedhof beim Totengedenken Deinen Namen verlesen.

Der Generationenvertrag

Aktiven-Philister-Essen 2017

Aktiven-Philister-Essen 2017

Im Akademischen Gesangverein herrscht damit ein umgekehrter Generationenvertrag. Als Student zahlst Du einen Nominalbeitrag und hast alle Möglichkeiten des AGVs zur Verfügung. Als alter Herr gibst Du durch einen höheren Beitrag zurück und unterstützt die Jungen. Zwei Unterschiede gibt es allerdings zu anderen Verbindungen: Dank unserer Größe sind unsere Philisterbeiträge niedrig und der Spaß hört mit der Philistrierung nicht auf. Du kannst weiterhin in allen musischen Richtungen aktiv bleiben, auch wenn Du Dir die Anrede „Alter Herr“ gefallen lassen musst.

Mitglied werden
Musik und Theater